Zur Post – Zum Glück ist der Koch kein Bäcker geworden

Author: Schlegi  //  Category: Rezension/Bericht, Spelunkentour Ilmenau

 

Donnerstag? – Spelunkentag! Also, los gehts in vermeindlich kleiner Runde gemütlich ins Café-Restaurant Kirchner, günstig gelegen in unmittelbarer Campusnähe. – Denkste! Der kleine “Kiki” war leider voll besetzt bzw. reserviert. Also Ausweichplan! – Post?

Telefonisch nachgefragt wurde uns prompt noch spontan ein Tisch reserviert, zum Glück :) . Direkt hinterm Tresen mit verschneit verkitschter Spielzeugeisenbahn unter der Treppe zu den Gästezimmern gelegen. Gut gefüllt war die “nasse Post” den ganzen Abend lang, gemütlich wars trotzdem!

Den halben Liter Franken-Bräu gabs für deutlich weniger als 2€, absolut unschlagbares Schnäppchen ;) . Die hiesigen Wirtinen stellten ein enorm eingespieltes Team da, alles lief wie geschmiert und gut geölt. Die Getränke sowie die verschiedenen Essen wurden stets rasch serviert und der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz.

Unser Würzfleich-Spezialist Stephy ärgerte sich jedoch leicht, als er nach seiner Bestellung vom Personal erfuhr, dass er sein Würzfleisch auch in doppelter Portion in Suppentellergröße bekommen hätte können, das nächste mal dann ;) . Die Speisekarte erwies sich als extrem reichhaltig und stellte die Spelunkierer vor gewaltige Probleme sich entscheiden zu können. Die Palette reichte bei uns von feinem Zanderfilet, über Schnitzel mit Pommes, Salat mit Putenbrust, Medium-Rumpsteak bis hin zur deftigen Brotzeitplatte. Lecker wars! Wir waren echt froh, dass der Koch keine Brötchen verkauft :) .

Für die Autofahrer gabs noch einen “Bleifrei”-Cocktail zum Heimfahren und im Gegensatz zur BuWSaS gibts hier auch Kondome im entsprechenden Automaten ;) .

 

4 Responses to “Zur Post – Zum Glück ist der Koch kein Bäcker geworden”

  1. Spelunkentour » Blog Archive » Kiki – der erfolgreiche zweite Anlauf Says:

    [...] Zur Post – Zum Glück ist der Koch kein Bäcker geworden [...]

  2. Stephy Says:

    würzfleisch sehr lecker und die abendbrotplatten sind nur zu empfehlen (auch wenn sich der koch über die 10tausend handgriffe zur zubereitung ärgert;)…greatartig

  3. Stephy Says:

    und beim nächsten mal: würzfleisch in suppentelergröße

  4. Spelunkentour » Blog Archive » Cafe Schneider – Nerd-Treff im verschneiten zweiten Anlauf Says:

    [...] Schlegi @ Puszta-Bistro – Gruppensex in …Yoda @ Puszta-Bistro – Gruppensex in der …Stephy @ Zur Post – Zum Glück ist der K … [...]

Leave a Reply