Biersiederei – Neueröffnung mit Turbohefe!

Author: Yoda  //  Category: Rezension/Bericht, Spelunkentour Ilmenau

Zur Neueröffnung der Biersiederei (unterm Curry98, ehemals Kartoffelkeller) durfte die Spelukentour freilich nicht fehlen, so stiegen wir hinab, unter das Level der Weimarer Straße – es war Freitag, der 16.März – eines darf hier schon vorweg genommen werden: ein lohnender Abend, wir waren begeistert!

Read more…

Dingslebener Haus – erst lang herbei gesehnt, dann leider doch enttäuscht

Author: Schlegi  //  Category: Rezension/Bericht, Spelunkentour Ilmenau

 

   

Dingsleben – Das is doch ein Kuhdorf bei den Gleichbergen im hildburghäuser Unterland :) . Aber natürlich gibts dort auch eine überregional bekannte Brauerei, dessen Bier wir bereits im Bahnhof Bad verköstigen durften. Die Vorgeschichte zum Dingslebener Haus ist schnell erzählt: Bevor es letztes Jahr geschlossen hat, war es eine Spelunke sondersgleichen und zwar in rein positiver Art. Die Atmosphäre war urig, die Gästezahl gering, der Wirt gesellig, die Portionen riesig und die Preise günstig, all das wurde uns zugetragen. So freuten wir uns enorm, als wir von der geplanten Neueröffnung am 1. März erfuhren.

Read more…

Zur alten Milchbar: Putensteak erinnert an Siedleranimation!

Author: Fabian  //  Category: Rezension/Bericht, Spelunkentour Ilmenau

 

Bevor wir jetzt hier über die Milchbar schreiben, muss gesagt werden dass diese “nur” eine Notlösung war – und zwar eine ziemlich gute, wie sich im Laufe des Abends herausstellen sollte. Wie es zu dieser Notlösung kam ist ganz einfach: Wir konnten nicht dahin gehen, wo wir eigentlich wollten. Am 1.März 2012 sollte eigentlich das Dingslebener Haus wiedereröffnet werden. Ein guter Grund es zu testen, dachten wir uns. Im Laufe des Tages mussten wir feststellen, dass die Wiederöffnung aufgrund technischer Probleme verschoben werden musste :( . Wir brauchten also eine Ersatzspelunke. Stephy hatte die zündende Idee zur alten Milchbar in die Lindenstraße zu gehen. Zündend waren auch die Lampen, die in den Ablagen der Rückenlehnen eingelassen waren. Yodas Jacke kann ein Lied davon singen…

Read more…