Viel Zeit beim Bierathlon

Author: Schlegi  //  Category: Spelunkentour Ilmenau

Bergfestwoche in Ilmenau, wir schreiben den Donnerstag und der Bierathlon steht vor der Tür. Nicht fehlen darf natürlich die Spelunkentour bei diesem außerordentlichen Spektakel am Kickelhahn!

Frisch gestärkt von der Mensa begaben wir uns bewaffnet mit 20+11+2 gekühlten Flaschen in Micra II zum Start an der Festhalle. Eingeschrieben in der ersten Startgruppe musste auch sogleich BackUpBier I dran glauben um die Wartezeit bis zum Startpfiff zu überbrücken. Dort konnten wir auch gleich die Sieger der letzten beiden Jahre und des bevorstehenden Wettkampfs skeptisch begutachten. Wir hingegen hatten ganz andere Pläne: das Ziel war das Ende, also der allerletzte Platz in der Wertung.

 

Vor drei Jahren kamen wir erstmals auf die Idee, die ganze Sache etwas gemächlicher anzugehen und nicht übereilt und gestresst auf den Gipfel zu hetzen und das gute Bier dann auch noch einfach nur so runterzuschlucken. Dies stellte sich als eine fantastische Idee heraus, es war 2010 äußerst chillig und wir erreichten den 180-sten und damit letzten Platz mit dem Team “give me a keg of beer…and these” (im Übrigen ein wertvolles Zitat von Michael J. Fox im Film Teen Wolf ;) ). 2011 gelang uns das Kunststück im leicht abgeändertem Team “Drei Tee und ein Waldi Baldi” (dieses Zitat sollte dem ein oder anderen aus dem bc-Studentenkaffee durchaus bekannt sein :) ) erneut mit Platz 160/160.

Wir hatten also einen “Titel” zu verteidigen und wollten unbedingt den Hattrick schaffen. Nach dem Startschuss schauten wir uns in Ruhe nebendran das bunte Treiben an. Gemütlich warteten wir unter einer Überdachung den Regen ab bis die durchnässte zweite Startgruppe sich näherte. Wir wagten dann allmählich den Aufstieg und eine Wetterbesserung stellte sich zugleich ein. So hatten wir schöne sonnige Ausblicke und bekamen sogar eine kleine Brotzeit von Meister Yoda unterwegs gereicht :) .

 

Trotzdem wurde aufgrund der vorangeschrittenen Zeit unser Bier knapp und kurz unterhalb des Gipfels musste deshalb das BackUpBier II dann doch noch dran glauben. Auch begegneten uns einige Teams, die schon wieder auf dem Weg nach unten waren. Unmittelbar mit Schließung der Zeitwertung gaben wir mit ein paar anderen verzweifelten Teams gemeinsam unseren Kasten ab, die Kronkorken ließen sich dummerweise nicht mehr auffinden ;) . Schätzungen zufolge mussten diese Temas allerdings alle aus Startgruppe 2 sein, denn wir “gewannen” mit großem Abstand erneut den letzten Platz und damit war das Triple perfekt :D . Platz 197 in sage und schreibe 5:15min, inklusive der Zeitstrafe!

Nach dem beschwerlichen Abstieg gönnten wir uns noch den obligatorischen Döner zum Wiedergewinn der Kräfte und besuchten anschließend noch kurz die Siegerehrung und Karaoke-Party im Zelt passiv. Glückwünsche gehen an das schnellste Mädels-Team, die kleinen Prinzessinen und an die Lena-Pur-Cover-Jungs für die schräge Performance ;) .

 

Bedauerlich und zugleich bescheiden fanden wir allerdings, dass unser letzter Platz, immerhin wie die Sieger zum dritten Mal in Folge, nicht gewürdigt wurde. Daher rufen wir gerne das Bergfest dazu auf, einen Preis für die rote Laterne (verleichbar zur Tour de France) des Allerletzten zukünftig zu vergeben, wir werden sicher das nächste Mal wieder dabei sein und darum “kämpfen” :) .

Leave a Reply